Zellkautschuk

Zellkautschuk wird aus Natur- und/oder Synthesekautschuke hergestellt und wird im industriellen Bereich als Schwingungsdämpfer oder zum Abdichten verwendet. 

Zellkautschuk hat eine geschlossenzellige Struktur ohne Außenhaut und wir ähnlich Schaumstoff in Blockform geschäumt. Durch die geschlossenzellig Struktur ist der Werkstoff wasser- und luftunducrhlässig und somit bestens zum Dämmen und Dichten geeignet. 

Zellkautschuk ist eine geschlossenzellige Gummiqualität, die im Expansionsverfahren hergestellt wird. Die Zellen im Inneren des Werkstoffs sind also nicht untereinander verbunden. Somit benötigt Zellkautschuk im Gegensatz zu Moosgummi keine Außenhaut, um als Dichtung eingesetzt werden zu können. Der Zellkautschukblock verfügt zwar über eine Fabrikationshaut, die jedoch im Wesentlichen ohne Funktion ist und bei der Weiterverarbeitung als Abfallprodukt abgenommen wird. Aufgrund der fehlenden Außenhaut ist die Oberfläche von Zellkautschuk empfindlicher und leichter zu beschädigen als die von Moosgummi. In die geschlossenen Zellen können jedoch weder Gase noch Flüssigkeiten eindringen. Zellkautschuk ist damit praktisch luft- und wasserdicht.

Durch unterschiedliche Mischungen können Festigkeit und andere Eigenschaften des Werkstoffs beeinflusst werden. Die verschiedenen Natur- und/oder Synthesekautschuke liefern das Grundgerüst für die Gummimischungen, die endgültigen Eigenschaften werden durch weitere Hilfsstoffe wie Füllstoffe, Weichmacher, Alterungsschutzmittel und Vernetzungschemikalien bestimmt. Unterschieden werden vier Hauptgruppen von Kautschukmischungen:

Die Makro-Aufnahmen auf dieser Seite sollen Ihnen einen Eindruck von den Besonderheiten der verschiedenen Schaumstoffe vermitteln. Um die unterschiedlichen Zellgrößen und -strukturen zu verdeutlichen, wurde immer derselbe Bildausschnitt gewählt. Selbstverständlich stehen außer den abgebildeten Typen noch zahlreiche weitere zur Verfügung.

Zellkautschuk

• hohe Kompressibilität
• hervorragende Dichteigenschaften
• gute Dämpfungseigenschaften
• geringer Wärmeleitwert
• hohe Alterungs- und Temperaturbeständigkeit (EPDM)
• hohe Ölbeständigkeit (CR/NBR)